Einführung der elektronischen Vergabe in der Straßenbauverwaltung M-V

Nr.0  | 26.03.2019  | SBL  | Landesamt für Straßenbau und Verkehr

Die Einführung eines neuen elektronischen Vergabesystems steht in der Straßenbauverwaltung M-V kurz bevor und ist für den Monat April vorgesehen. Aufgrund gesetzlicher Regelungen ist die Straßenbauverwaltung M-V dazu verpflichtet, einen Großteil ihrer Aufträge elektronisch auszuschreiben. Dies betrifft unabhängig von der Leistungsart alle europaweiten Ausschreibungen. Grundsätzlich werden auch die öffentlichen Ausschreibungen leistungsunabhängig in den elektronischen Vergabeprozess mit einbezogen. Allmählich wird der Umfang der elektronischen Vergabe auf weitere Vergabearten ausgedehnt. Die nachfolgenden Informationen erläutern, wie die Einführung der elektronischen Vergabe (eVergabe) funktioniert und was es für den Bieter und potentiellen Auftragnehmer zu beachten gilt, um an diesem digitalisierten Verfahren teilnehmen zu können.

Informationen finden Sie unter:

https://www.meinauftrag.rib.de

 

 

Anlagen

Informationsunterlage Elektronische Vergabe in der Straßenbauverwaltung M-V (PDF, 0.06 MB)
Informationsunterlage Elektronische Vergabe in der Straßenbauverwaltung M-V